DSCF9378.JPG

Tilman aus dem Siepen wurde 1998 in Luxemburg geboren. Mit fünf Jahren erhielt er seinen ersten Geigenunterricht, wenig später auch zusätzlich Schlagzeug- und Klavierunterricht. 

 

Nach umfangreicher Opernerfahrung als Orchestermusiker und Regieassistent begann er Oktober 2016 sein Regiestudium mit Schwerpunkt Musiktheater an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ Berlin. Dort wurden u. a. seine Inszenierungen der Opern CARMEN (Bizet) und HÄNSEL UND GRETEL (Humperdinck) aufgeführt und begeistert aufgenommen. 

 

Mit Carl Maria von Webers DER FREISCHÜTZ im Heimathafen Neukölln mit dem Ensemble ConTutti e.V. stellte sich Tilman aus dem Siepen erstmals selbstständig einem hochschulfernen Publikum vor. Im Januar 2020 wurde im gleichen Rahmen DIE FLEDERMAUS von Johann Strauß aufgeführt und gleichsam von Publikum und Presse gefeiert.  

 

Seit November 2018 pflegt Tilman aus dem Siepen eine enge Zusammenarbeit mit dem renommierten Regisseur Hans Neuenfels. Mit ihm zusammen wird er in der Spielzeit 2019/20 die Oper CASTOR ET POLLUX (Rameau) an der Bayerischen Staatsoper München aufführen.

Das ist das Leben

Aktuell

Tilman aus dem Siepen was born in 1998 in Luxembourg. He received his first violin lessons at the age of five, shortly after he additionally took drums- and piano lessons. 

 

In October 2016, after collecting extensive operatic experiences, as a musician and assistant director, he began to study stage direction with the focus on musical theater at the "Hanns Eisler" School of Music Berlin. As part of his study program, his 

stagings of CARMEN (Bizet) and HÄNSEL UND GRETEL (Humperdinck), amongst others, were a huge success.

 

With Carl Maria von Weber's DER FREISCHÜTZ, in cooperation with the Ensemble ConTutti e.V., 

Tilman aus dem Siepen independently made his debut, introducing himself to a new audience outside university. In January 2020, the same team staged DIE FLEDERMAUS of Johann Strauß, 

equally celebrated by the audience and press.

 

Since November 2018 Tilman aus dem Siepen, maintains a close collaboration with the renowned director Hans Neuenfels. Together they will produce CASTOR ET POLLUX (Rameau) at the Bavarian State Opera in the season 2019/20.

 

That's life

Masken machen Leute

Frederik Hanssen

Der Tagesspiegel

"Wenn so die Zukunft der Operette aussieht, dann dürfen schon mal die Champagnerflaschen geköpft werden: Die studentische Projektgruppe ‘ConTutti‘ bringt Johann Strauß' ‘Fledermaus‘ auf die Bühne des Neukölln Heimathafens - und denkt garnicht daran, sich über das Stück zu erheben. Sie macht den Klassiker nicht lächerlich, dekonstruiert ihn nicht und überblendet ihn nicht mit Videos oder soziologischen Texten." weiterlesen

Amüsemang in Neukölln

Katrin Bettina Müller 

taz

"In der ‘Fledermaus‘ gewesen. Haben uns köstlich amüsiert.

Operette! Johann Strauss! Walzerseligkeit, oh weh. Das schien mir doch lange eher das Genre meiner Großmutter, die, im späten 19. Jahrhundert geboren, die ‘Fledermaus‘ liebte. Als sie jung war, galt das 1874 uraufgeführte Stück vermutlich noch als modern. Ich aber machte eher einen Bogen um den gesungenen Boulevard, betrügende Ehemänner, betrunkene Gefängnis-direktoren und sich rächende Ehefrauen." weiterlesen

Fledermaus mit Riesenbaby und Tomatensoße

Hans Ackermann

rbb24

"‘Die Fledermaus‘ ist ein Operetten-Klassiker. Am Montag feierte eine Inszenierung der Berliner Musikhochschulen Premiere. Ein turbulentes Verwechslungsspiel mit Musik, die für sich spricht - und mit ungewöhnlichen Regie-Einfällen. Trotz des ausführlichen Programmhefts und der eigens anberaumten, detaillierten Werkeinführung: Man kann die Geschichte dieser Operette einfach nicht vollständig verstehen." weiterlesen

Operette für alle

Christian Kölling

Facetten Magazin Neukölln

"In der glamourösen Wiener Staatsoper gehört sie zum Repertoire und steht seit Silvester 1900 am Beginn des Jahres regelmäßig auf dem Spielplan. Im großen Saal des Heimathafens Neukölln dagegen – wo früher ein Theater der einfachen Leute war, das in den 1930er Jahren als Kino umfunktioniert wurde – verzauberte am vergangenen Montagabend die bekannteste Operette des Komponisten Johann Strauß wahrscheinlich zum ersten Mal. Mit einer erfolgreichen Premiere der Fledermaus im ausverkauften Haus..." weiterlesen

©  Tilman aus dem Siepen 2020